Sonntag, 19. Mai 2013

Wieder ein Stück weiter ...

Im Oktober 2012 hatten wir eine Kiefer fällen lassen. Der
Stumpfen blieb uns "erhalten" und sah nicht so toll aus.
 
Also einen Findling und 25 "normal große" Steine rangeholt ...

und alle Steine um und auf den Kiefernstumpf gepackt ...

die Löcher mit Erde aufgefüllt und einige
Sempervivum-Ableger gepflanzt.

Und noch von der andern Seite.

Noch weitere Gartenbilder:
Die Brautspirre blüht gerade sehr schön ...

Und der erste Rhododendron blüht auch.
Liebe Grüße, Marlies  
 

1 Kommentar:

  1. Hallo Marlies,
    die Idee mit den Steinen für den Baumstumpf ist klasse. Wir haben sie etwa auf 1m Höhe absägen lassen und dann eine runde Tischplatte draufgemacht.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen