Mittwoch, 23. März 2011

Die ersten Arbeiten ...

Auch in Falkensee ist der Frühling angekommen ... leider soll es zum Wochenende wieder kälter werden :-((( Aber mit ein paar Arbeiten sind wir die letzten Tage gut voran gekommen ...

Dieses "Hochbeet" mit den Pflanzringen hatten wir erst 2006 um eine Weide herum angelegt. Nun ist die Weide ja weg und somit konnten wir die Pflanzringe auch wieder weg machen ... ich mochte die Dinger eh nie leiden ... und nun

sieht das Beet so aus. Die größeren Sträucher (2x Brautspiere, 1 Weigelie, 1 Diabolo 'Teufelsstrauch') haben hier wieder ihren Platz gefunden und als Bodendecker habe ich im ganzen Beet Frauenmantel verteilt. Dazu habe ich meinen ganzen "Altbestand" herausgenommen und Ableger daraus gemacht ... überall, wo im Beet ein helles Hölzchen steckt (damit ich die Minidinger wiederfinde), wächst ein Frauenmantel.
Im Bild vorne rechts ist ein Apfelbaum zu sehen, ein Topaz. Den hatten wir letzten Herbst gepflanzt. Auch in dem Beet sind am Rand zu den Mähfixsteinen Frauenmantelableger.


Die olle Holzterrasse wird nicht mehr gebraucht und 2 Balken sind auch schon morsch ... also weg damit! Da ist mein Mann jetzt nicht mehr zu bremsen ...die Bretter sind aber noch gut und daraus baut ...

mir mein Mann ein Hochbeet, gleich neben dem Gewächshaus. Der Garten soll etwas pflegeleichter werden und darum soll auch der Teich noch weg ... aber davon dann nächste Woche mehr ...

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Hallo Marlies!
    Wow, na da habt ihr ja schon ordentlich was geschafft. Schön, dass ihr durch Veränderung anfallende Abfälle gleich recycelt (Terasse => Hochbeet).
    Dein Bericht klingt nach sehr effektiver Gartenarbeit. So etwas mag ich sher gerne. Versuche auch durch ABleger und Samen sammeln, an meine Pflanzen zu kommen.
    Viel Erfolg für's Gartenjahr 2011,

    LG
    Annika

    AntwortenLöschen
  2. Na da kann ich mich ja schon auf's Sticheln in deinem wunderschönen Garten freuen. Besimmt wird das Wetter bald besser. Der Frühling legt nur eine kurze Pause ein!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen